11.10.17

Mr.Ratty's Freund zieht ein




 Ein großes Paket, viel Holzwolle und lange Ohren - 
das kann nur Mr.Rabbit sein.



  
Nach der Behandlung mit Owatrol-Öl gleichen 
die Zwei eher Schokofiguren.


Was sie sich wohl zu erzählen haben?



03.10.17

Die bunte Zeit beginnt


Späte Blüten und Herbstlaub tauchen den 
Garten in eine Farbenwelt wie zu keiner anderen Jahrezeit.





Hortensien erröten



 Platz 1. für das Weinlaub



 Gräser wiegen sich im Wind



 Farbe auf jeder Ebene



 Sie treiben's schon bunt! 



Die Rose grüßt den Herbst



Der Tisch ist gedeckt!






30.09.17

Neue immergrüne Gräser


 Diese Gartenseggen verwende ich gerne in Töpfen und Schalen. 
Sie sind zu jeder Jahreszeit schön anzusehen und 
bevorzugen ein eher humoses, nicht zu trockenes Substrat.


Carex oshimensis 'Everillo' mit goldgelber Blattfärbung


 Auf den Fotos nicht gut gut zu erkennen, unterscheiden sich diese
 drei Sorten doch von den bisher bekannten Seggen.


Carex oshimensis 'Feather Falls'



Carex oshimensis 'Eversheen'



Carex oshimensis 'Everlime'



Ein herrlicher September geht zu Ende Disporum flavens

  
Mal Regen, mal Sonne, das war ein sehr schöner Monat. 
Ideal für den Garten und seine Pflanzen.



Syneilesis leuchtet in der Morgensonne



 Manche Hosta reagiert schnell auf die kühleren Nächte.



Disporum flavens



 Das 'Landkärtchen' besucht die späte Blüte vom Mädchenauge.



Die Sorten von Abelia grandiflora haben derzeit ihren duftenden Auftritt.



 Die Glattblatt-Astern  leuchten nun um die Wette.



Diese Rispenhortensie kann nicht glauben, daß der Sommer zu Ende ist.



Viele Gartenecken liegen bereits den ganzen Tag im Schatten. 
Die einsame Verbene muß nun bald der Herbstbepflanzung weichen.


Auffallend nur im Herbst - Symphoricarpos 'Amethyst'.



Geschenk einer Gartenfreundin
 Leucosceptrum japonicum 'Golden Angel' (Japanische Strauchminze)







19.09.17

Mr.Ratty zieht in meinen Garten ein




Foto vom Herbst 2016 
 Für diesen Koffer hatte ich endlich den passenden Platz gefunden.


Ein Jahr später stelle ich nun fest, daß hier doch noch eine Deko fehlt.


 Links in diesem Beet steht der Koffer und
 ich habe mal die Rostgießkanne dazu platziert. 
Leider optisch zu klein und irgendwie unlogisch, 
daß hier eine Gießkanne steht.



Vor ein paar Wochen besuchte ich Vorau in der Steiermark. 
Zufällig kam ich bei diesem Blumengeschäft vorbei und 
blieb natürlich nicht nur davor stehen. Gekauft habe ich mir einen
Fasan aus Gußeisen. Ein schönes Stück!


Nein, dieser Vogel kam nicht zum Koffer.

Aber ich erinnerte mich, daß im Geschäft eine Maus aus Gußeisen stand.
Also nochmals nach Vorau gefahren und das gute Stück geholt.



 Ganz schön schwer dieser Mäuserich! 



 Zuerst bekam er einen Ölanstrich zur Rostkonservierung.



 Auch das Mäuseschwänzchen wurde bepinselt.



Konnte dann natürlich nicht warten bis das Tierchen trocken ist. 
Zuerst mußte ich noch das Ziergitter dahinter vom Grünzeug
 befreien, damit man es wieder besser sieht.



Mr. Ratty hat seinen Platz eingenommen........
 und wartet auf seine Freund :-)




07.09.17

Die Schatten werden länger



Sie erschien nie edler als im herbstlichen Abendlicht.
(Hydrangea macr. 'Royal Red').



Auch die Hagebutten von Rosa pendulina 'Bourgogne' 
bekommen nun rote Wangen.



So manche Rispenhortensie präsentiert 
sich derzeit farbenfroher als im Sommer.



Cardiandra moellendorffii, 
ein spätblühendes Kleinod für den Schatten.



Knopfhortensien haben nun ebenfalls ihren großen Auftritt. 
(Hydrangea involucrata 'Sterilis')



Solidago 'Little Lemon', eine nur 40cm hohe 
Goldute mit sanft gelber Blüte.



Wer hat zuerst geblüht?
Natürlich die Hortensie, danach die Sonnenbraut,
den Abschluss macht nun die Goldrute




Es war ein heißer Sommer, doch der Phlox hat noch
nie so lange geblüht wie in diesem Jahr.




Ein Garteneck ohne Blüten wirkt auch durch 
farbige Blattpflanzen lebendig und interessant.


 

18.08.17

Bierkiste als Pflanzgefäß



Beim Verlegen der Steine für diesen Sitzplatz (vor 30 Jahren)
wurde links eine Bepflanzungrinne mit einer Tiefe von nur 10cm eingeplant.

 

Leider wollten die Pflanzen darin nicht so wachsen 
wie ich es mir vorgestellt hatte. Also bestückte ich diesen
Platz mit den verschiedensten Töpfen.


 Nun hat mich diese optische Unruhe plötzlich so gestört,
daß ich nach einer anderen Lösung suchte.
 
Holzkisten!!


Im Internet gesucht, gefunden, gestern abgeholt und 
heute habe ich mich an die Arbeit gemacht.



Zuerst bekommen sie einen roten Anstrich. 
Mit dieser Farbe ist bereits auch die 
angrenzende Hüttentür gestrichen.



Der Platz reicht genau für vier Kisten. Nun lege ich sie mit Müllsäcke
aus (Abzugsloch nicht vergessen) und befülle sie mit Tonsplitt und Erde.



Wie gut, daß sich sogleich Grünes findet!



Geplant habe ich eine Bepflanzung mit Hortensien.
Die würden sich an diesem Platz bestimmt wohl fühlen.

Ich bin mit meinem Werk zufrieden!